ALHO Systembau GmbH
ALHO Systembau GmbH
Modular bauen,
klug investiert

Marke: ALHO, Bekanntheitsgrad: steigend

Neben dem Kundenmagazin IMMOTIONS setzt das Unternehmen ALHO in der Kommunikation verstärkt auf Maßnahmen des Direktmarketings und gezielten Anzeigenkampagnen. Sie sollen die Bekanntheit der Marke ALHO in der öffentlichen Wahrnehmung weiter stärken.

Denn: Immer noch hält sich das Wissen um die Vorteile des Modulbaus im Vergleich zum Massivbau in Grenzen. Das bestätigte auch eine durch ALHO beauftragte und unter Entscheidern durchgeführte Meinungsumfrage, in der die genauen Gründe für die Zurückhaltung im Modulbau abgefragt wurden. Das dezidierte Ergebnis diente als Grundlage, um eine mehrwöchige Anzeigenkampagne für das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL und das Wirtschaftsmagazin manager magazin zu schalten. Die Entwürfe haben die Vorbehalte und Meinungsbilder der Entscheider offensiv aufgegriffen und über Symbol- und Verknüpfungsbildern ausgearbeitet.

Alho

Die ALHO Systembau GmbH mit Stammsitz im rheinland-pfälzischen Friesenhagen produziert seit knapp 50 Jahren als nachhaltige Alternative zu konventionellen Bauweisen hochwertige Lösungen im Modulbau.

www.alho.com

Direktmarketing mit
großem Effekt

Aus den insgesamt 24 Motiven wählte AHLO sechs aus, die periodisch über das Jahr 2016 hinweg geschaltet wurden. Die Analyse der Anzeigenwirkung durch DER SPIEGEL und manager magazin fand auf Basis einer Umfrage in der jeweiligen Leserschaft statt und ergab ein durchweg positives Bild. Die Wahrnehmung der Marke ALHO als Anbieter von Modulbaulösungen hat sich durch die Anzeigenkampagne deutlich verbessert und die Meinung der Leser positiv beeinflusst.

Modulbau: Eine Entscheidung für Individualität

Modulbau wird häufig mit Containerbau verwechselt und verglichen. Die ausgereiften und komplexen Modulbau-Architekturen, die bis auf den Stahlkern reichen, haben damit aber längst nichts mehr zu tun. Wer sich für Modulbau entscheidet, kann beispielsweise die Fassade völlig frei gestalten oder Ausragungen und Farbe individuell wählen. Dies sind jedoch nur einige der Möglichkeiten für das Corporate eines Unternehmens, wenn es sich für die Modulbauweise entschieden hat.

Das wohl gewichtigste Argument pro modulare Bauweise ist die schnelle Bauzeit. Im Vergleich zum Massivbau lässt sich zum Beispiel ein Bürogebäude um sage und schreibe 70 Prozent schneller realisieren. Hätten Sie es gewußt?

KONTAKT ZUM ANSPRECHPARTNER


Jörg Schroer

Tel. +49 2204 97 56 - 20
schroer@c-g-gmbh.de

OK Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.